Montag, 10. September 2012

Flüsterherz von Debora Zachariasse

Autor: Debora Zachariasse
Titel: Flüsterherz
Originaltitel: Het Fluisterboek
Verlag: Coppenrath
Format: Gebunden
Seitenzahl: 342
Genre: Jugendbuch
Preis: 14,95€
ISBN: 978-3-8157-5301-9
Erschienen: Januar 2011


Haupt-Figuren: Anna, Tiberia (Tibby)

1. Satz im Buch:
"Wir essen Salat. Sam hat Salat mit Schnecke." 

Klappentext: 
"In meinem Kopf herrscht noch immer Stille, aber ich spüre wieder etwas. 
Plötzlich sehe ich Tibby vor mir, mit ihrem warmen Lachen, bei dem die Sonne aufgeht. 
Und Easys meergrüne Augen, in denen ich nur zu gern versinke. 
Doch jetzt ist Tibby fort und ich frage mich, ob ich sie hätte zurückhalten können. 
Alles, was bleibt, ist diese Stille und die Erinnerung an einen magischen Sommer."

Inhalt:
Anna erzählt uns aus der Ich-Perspektive ihre Geschichte. Sie schreibt in ihr sogenanntes Flüsterbuch und dabei kommt es immer wieder zu Rückblenden, die den Hauptteil des Buches ausmachen.
Anna ist 14 Jahre alt, eine sehr gute Schülerin und lebt in einem eher wohlhabenden Umfeld! Sie ist ein ganz normales Mädchen, mit Hausarrest und einem geregelten aber in ihren Augen "spießigen" Familienleben.
Eines Tages kommt eine neue Mitschülerin in die Klasse. Tiberia Rabi! Die beiden kennen sich bereits aus dem Kindergarten und freunden sich schnell an. Doch Tibby und Anna könnten unterschiedlicher nicht sein. Tiberia ist alles andere als eine Muster-Schülerin. Sie schreibt schlechte Noten, schwänzt bei schönem Wetter die Schule und wohnt in ärmlichen Verhältnissen. Ihre Eltern sind sehr beschäftigt und selten zuhause.
Die beiden Freundinnen verbringen einen wunderschönen Sommer zusammen. Sie arbeiten im Garten, gehen nackt im Fluss baden, kochen gemeinsam und Anna genießt für einen Augenblick dem ewigen Spießerleben zu entkommen.
Doch nach dem Sommer ändert sich etwas. Anna muss feststellen, dass Tibby's Leben leider doch nicht so schön ist, wie sie bisher dachte. Tiberia kommt mit dem Schulstoff einfach nicht hinterher und Geldprobleme bereiten ihr ernste Nöte. Die beiden streiten sich vermehrt und die Freundschaft zu Tibby fordert Anna mittlerweile so einiges ab.
Hinzu kommt, dass Anna sich in den hübschen Jungen, Easy, aus der 12. Klasse verliebt hat und fast nur noch Augen für ihn hat. Tibby zieht sich immer mehr zurück, kommt nicht mehr in die Schule und erst als es schon zu spät ist, erkennt Anna, wie schlecht es ihrer Freundin wirklich geht.

Meinung:
Das Cover begeistert bereits viele und nach dem Lesen, erkennt man die Bedeutung der rotfarbigen "Kritzelei".
Für manche mag das Buch evtl etwas langweilig sein, weil der oder diejenige auf etwas mehr Spannung hofft. Lange Zeit passiert kaum etwas und das Ende lässt sich bereits am Anfang erahnen.
Mich persönlich hat dieses Buch aber sehr berührt!! In einigen Punkten konnte ich mich immer wieder mit den Haupt-Charakteren identifizieren bzw. paralellen entdecken. Oder mit anderen Worten: Es fällt mir leichter gewisse Dinge nachzuvollziehen, weil es mir damals mit einer Freundin ebenso ergangen ist. Nur, dass ich bis heute nicht weiß, ob....?!
Für mich wurde es keineswegs langweilig! Ich kann das Buch nur sehr empfehlen. Es ist einfühlsam(!), traurig(!) und schön(!) zugleich..

Bewertung: 

Kommentare:

  1. Huhuuu,

    ich glaube wenn ich das Buch irgendwo gesehen hätte, hätte ich es vermutlich wirklich nicht beachtet, aber dank deiner Rezension würde ich es jetzt sofort kaufen.

    Danke, dass du auf das Buch aufmerksam gemacht hast :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woahhhh.. DANKE für das Kompliment... fühlt sich richtig gut an, sowas nettes zu lesen.. :-*

      Löschen